Unsere Bewohner*innen: Jan und Iris

Wir, Jan und Iris, sind Geschwister. 2014 sind wir in die Elsenstraße 75 eingezogen, in zwei übereinanderliegende Wohnungen. Das fanden wir schon damals einen echten Glückstreffer, obwohl wir da noch gar nicht wussten, dass wir neben einander auch noch jede Menge andere tolle Nachbarn bekommen: Alte und junge, einige mit denen man gerne mal länger am Fenster schwatzt und weniger redselige, die dann aber plötzlich mit den entscheidenden Tipp zur Reparatur des Briefschlitzes um die Ecke kommen.

Vorher haben wir zusammen in einer Wohnung gewohnt – 3km weiter nördlich und gefühlt genauso weit weg von den Menschen in der Wohnung nebenan – und manchmal gezankt, darüber wer staubsaugt oder einkaufen geht… Heute leihe ich mir den Staubsauger meiner Schwester und vom Einkauf bringe ich ihr Schokolade mit, die ich dann durch den Briefschlitz in der Tür stecke.

Iris hat Archäologie studiert, aber anstatt nach verlorenen Schätzen zu graben, arbeitet sie schon eine ganze Weile in einem Verlag in Kreuzberg. Von der Elsenstraße zu ihrem Büro ist es ein schöner Spaziergang am Kanal entlang. Mich hat es erst vor Kurzem aus der Holzrestaurierungswerkstatt auch an einen Schreibtisch gezogen. Die Leute geben nicht mehr so gerne Geld aus um Altes zu bewahren… In meiner Wohnung habe ich mir jedoch – über dem Schlafzimmer meiner Schwester – eine kleine Holzwerkstatt eingerichtet. Die soll bleiben, genau wie all die anderen Räume in diesem Haus und vor allem auch deren Bewohner!

Jan (und Iris) H.

Fotos: Max Merz

Du magst vielleicht auch