8. Bewohner*innen-Treffen

Gestern haben wir uns das erste Mal nach dem Hoffest wieder in einer größeren Runde getroffen, um über den Fortgang unseres Kaufprozesses zu reden.

Wir haben nun noch ein bisschen mehr als eine Woche um alle Kräfte zu mobilisieren und das beste für unser Haus rauszuholen. Wir strecken unsere Fühler in alle möglichen Richtungen, um unser Haus nicht zu einem Spekulationsobjekt werden oder uns raus renovieren zu lassen.

Das Schöne ist: Wir sind mittlerweile gut vernetzt. Wir haben Kontakte zu Presse/Initiativen/Politiker*innen, sollte unser Kampf letztendlich nicht das von uns gewünschte Ergebnis bringen, wird er damit nicht beendet sein. Wir haben uns als Hausgemeinschaft zusammengefunden und diese Frist endet nicht am 08.04.

Vom Hoffest bleibt nix anderes als ein großes Lächeln zurück. Das war -kurz gesagt- einfach fantastisch.

Du magst vielleicht auch